Mittwoch, 23. April 2014

Täuschen kommt nicht von "Tausch" ...

eher vom Teufel, zumindest in der deutschen Sprache ...


Die sprachliche Finesse dieses Umlauts gehört durchaus zu den essentiellen Elementen, dennoch möchte ich gerne ein eigenes Kapitel darüber schreiben. Im Besonderen hat mich dazu Europa inspiriert.

Ein Umlaut, so sagt es der Begriff ansich schon, deutet darauf hin, daß etwas "um"gefallen, herum ist oder nun anders, oft ähnlich ist.

EU wie Europa

Vorweg betrachte ich mythische Überlieferungen, die mir kundtun, daß Europa das Schicksal von Merope in ihrem Namen hat.

Merope war eine der Töchter von Atlas und Pleione. Sie war Gattin des Sisyphus und Schwester des Phaeton. Wegen Phaetons Schicksal soll sie sich zu Tode geweint haben. Dabei wandelten sich Ihre Tränen zu Bernstein, so die Legende (Bernsteinfluss Eridanus, Nordeuropa, Nord- und Ostsee).

Europa, so besagen griechische Quellen, soll eine Königin gewesen sein, die Zeus verführt hat, indem er sich in einen Stier verwandelte. Konnte Zeus nur durch die Täuschung / Teuschung als Stier ihr Vertrauen erschleichen?
Außerdem entführte Zeus seine Beute nach Kreta. Nach Homer war Europas Vater der Phoenix und ihre Mutter die Perimede.

Spätere Überlieferungen geben sie als Tochter des phoenikischen Königs Agenor aus, der all seine Söhne ausschickte, sie zu suchen. Keiner fand sie, keiner kehrte zurück.

Anmerkung:
Das Bild eines Stiers oder einer Kuh taucht in vielen Gemälden alter Meister auf. Der Kopf wacht über dem neugeborenen Jesus und ist ihm meist direkt zugewandt.  










Eine Katastrophe oder ein Putsch "anderer" Götter brachten unter anderem Merope zu Fall.

Mer.ope -> Eur.opa. 


Eu steht für Niedergang, Essence liegt am Boden und unten, anstatt glänzend und erhaben (Mer wie Meer oder Meru) zu sein. Merope wurde um den Bruder und die Lebensgrundlagen gebracht. Unser deutsches Eigenschaftswort "neu" bestätigt es, denn hier ist nach meinem Wissen "eu" = niedergegangen, zerfallen durch "n" vorweg "n.eu" gebunden.

Als Europa wurde sie geteuscht, verführt und verschleppt. Nicht der Stier ist der Teuscher, sondern der Zeus seiner Zeit.

Die vergessene oder vertuschte Katastrophe (Kat.astro.phe) mit Phaeton ließ die einst blühende und strahlende Kulturlandschaft am Boden zerstört zurück.

Die mythische Europa war nicht die einzige, die im Süden auftauchte. Im Übrigen muss es noch Flüchtlinge in andere Richtungen gegeben haben. Also hat sich wahrscheinlich ein Großteil des Streits der Götter (Kampf der Titanen) um die Macht über die Erde, im Norden Europas zugetragen und die Flüchtlinge erzählten ihre Geschichten in neuen Landen, die ihnen neue Heimat gaben. Ob auch der Kontinent sich vorher Merope nannte, glaube ich nicht.

EU - weitere Erklärungen


Noch mehr Beispiele, die es zeigen, daß hier etwas Niederes, manchmal ein Zerfall im Begriff schwingt, wenn er nicht neutralisiert wird, wie:
... feucht - ("ch" änderT oder löschT "eu" aus / "f" aus "fe" = Fülle / manchmal luftig)
... neu - (bindet "eu")
... Freude - ("eu" zum höheren Selbst = "De" gerichtet "r")
... seufzen - s.eu.fzen - hier schwingt das unterdrückte Unbehagen "eu" durch Ausatmung (Luft / "f") weiter und "Zen" kommt der Bedeutung, etwas abgeschlossen zu haben (ze - Grenze) also beruhigt /Zen) nahe, weil "ze" durch n gebunden ist.

Weitere Begriffe - wer mag, auf sich selbst wirken lassen:
Eugenik, Eunuch,
heulen, beugen,
Leute, Edelleute, Beute, Meute,
Heu (niederliegendes, verdorrtes Gras!),
... und Eleuterien.

Eleuterien ist ein griechischer Name/Begriff für eine Feier anläßlich der Befreiung von den Persern (aus "Wörterbuch der Mythologie" von Wilhelm Vollmer).

Dieser "alte" Begriff gibt mir einen guten Hinweis auf das Wesen von "eu".
Eleuterien = El.eu.ter.ie.n


 "te" für fest auf Terra / materielles ich)



"ie.n", gebunden), in Bedeutung von aufgelöst, weil "ie" Anagramm zu "ei" ist.


Jenes Fest war Freude und Aufseufzen, den niedrigen Stand (eu) los zu sein.


Europa betrachtet aus sprachlicher Sicht


Europa = Eu.ro.pa und Eu.r.opa - Niedergang "eu" richtet sich mit Kraft (o - auch wie ro - wie rollen, rotieren) auf das Vaterherz (pa) und / oder auf Opa, einem noch älteren Ahnen (mathematische Fakultät!).

... und aus der geschichtlichen Sicht.


Seit Europa so genannt wird, hat sich durch die vielen Kriege, insbesondere der langen Glaubenskriege (u.a. 1618-1648), weiteres Vergessen unserer Wurzeln durch unseren Schöpfer fortgesetzt.

Ein höheres Bewusstsein, (De) wie es noch in Deutschlands Namen zu lesen ist (vgl. Zitat von Franz von Assisi), ist Vergangenheit.
"eu" zeigt den Untergang an und "t" die Trennung, daß es herrscht (im Übrigen ist "tsch" Anagramm von "scht". 


Das Niedrige "eu" hat Einzug gehalten und der europäische, materielle Regierungsrahmen "EU" (als "Economic Union" aus der Europäischen Wirtschaftsunion entstanden) ist der letzte Fingerzeig, menschliche, höhere, einem Gott oder Schöpfung zugeneigte Werte zu verdrängen. Wer sich nicht selbst darum kümmert, verkümmert in dieser Hinsicht zu einer Person oder zu einem Bürger, dem die EU (vgl. deren Sprache) alles nur bietet = Passivität anstatt Mitgestaltung = Hinnehmen anstatt sich mit seinem gesamten Wesen einbringen zu können.

 

Fragen und Nachdenkliches


Ist der Streit um die Herrschaft über die Erde nun abgeschlossen?
Oder ist der weitere Niedergang Europas als EU ein Programm in Fortsetzung des alten "Kriegs der Titaten"?

Ich habe im Artikel "Namen sind Schall nicht Rauch" im Abschnitt über die Priestersprache und in einem Videos schon darauf hingewiesen, daß die Eliten sehr wohl die Sprachmagie verstehen und entsprechend ausnutzen, ihre Ziele durchzubringen. Wir sind also Leute und Buerger. Da lob ich mal wieder den Dialekt: Pfälzisch Leit anstatt Leute.

EU als Name für im Grunde nur eine Wirtschaftsvereinigung ist für mich nach meiner tieferen Schau in die Sprache und welche teuschende Magie dahinter steckt, keine geeignete Option für die Menschen, die im eigentlichen Sinn eine Gemeinschaft ausmachen. Denn EU ist sprachlich eine Essence am Abgrund. Das Europa der Menschen existierte schon lange, lange auch mit umfangreichen Handelsbeziehungen und Reisen innerhalb Europas.

Meine Empfehlung ist also, Wissen anreichern und Bewusstsein und Intuition zu stärken. Besonders empfehle ich, ihre Begriffe nicht zu wiederholen und nicht die ihrer Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs /= Binden, Einschnüren "ng" von Gemeinschafts-Ordnungen, die für alle gelten). Sprache ist Magie - Bibel und Kabbala sind voll davon, auch wenn ich darüber wenig weiß, glaube ich denen, die sich damit beschäftigen.

Liebe stattdessen dein Dorf, lobe deine Stadt oder deinen Stadtteil, spreche von deiner Region, deinem Land. Wir Menschen in Deutschland sind jedoch keinen Deut besser als andere Menschen, vergiß das nicht.

--------------------------------------------------------------------

Ergänzung 29.05.2014


Genetische / geniale Spuren führen die Hochkultur Kreta auf Europäische Bevölkerung zurück:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen